top of page
  • andreageisslitz

Neue Bäume für unseren Wald


Die Montessori-Schule Niederseeon forstet ein Feld im Kupferbachtal bei Glonn auf.


Dazu wurde im vergangenen Jahr ein Feld gepachtet, ein Aufforstungsantrag gestellt und das Grundstück eingezäunt. Die Kinder der Grundstufe (1.- 4. Klasse) haben dann zum Auftakt die ersten 100 Bäume gepflanzt.


Die Montessori-Schule Niederseeon möchte ihren Schüler*innen so einen persönlichen Bezug zu ihren Bäumen und damit auch zu Natur- und Klima- bzw. Umweltschutz insgesamt vermitteln. Sie können ihre Bäume immer wieder auch mit ihren Eltern besuchen und sich an diesem Ort vielleicht noch Jahre nachdem sie die Schule schon verlassen haben, an ihre Schulzeit erinnern


In der letzten Woche durften die neuen Schüler*innen der Grund- und Mittelstufe ebenfalls ihre Bäume pflanzen.


Bevor es mit dem Pflanzen losging, bekamen die Schüler*innen von unserer Försterin und einer Mitarbeiterin der Waldbesitzervereinigung noch spielerisch zahlreiche spannende Informationen vermittelt zu den Themen Baum, Wald, Klima, CO2 und Beschaffenheit des Bodens. Auch was beim Einpflanzen der Setzlinge zu beachten ist, damit sie sich zu gesunden Bäumen entwickeln können, wurde erklärt.


Dann gingen die Kinder trotz Matschwetter mit Feuereifer an die Arbeit. Sie hoben Löcher für die Setzlinge aus, setzen sie ein, füllten gelockerte Erde auf und banden die kleinen Bäumchen dann an. Am Ende waren sowohl Setzlinge als auch Kinder nass und erdig - und glücklich.



Comments


bottom of page