top of page
  • senninger

Dank vollem Arbeitseinsatz nach Kroatien



Die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klasse arbeiten während des Schuljahres bei selbstgewählten Projekten, um Geld für Ihre Abschlussfahrt zu verdienen.

 

In diesem Jahr haben die Jugendlichen den Rekordbetrag von 4.123,62 Euro erwirtschaftet.

 

Sie haben sich zusätzlich zu den Prüfungsvorbereitung für den Qualifizierenden Mittelschulabschluss bzw. Mittleren Schulabschluss ins Zeug gelegt und verschiedenste Aktionen und Projekte geplant, um Geld einzunehmen.

Dazu wurde Anfang des Jahres eine Geschäftsführung, bestehend aus den zwei Schülerinnen Hanna und Lucia, gewählt und Möglichkeiten, um Einnahmen zu erwirtschaften, eruiert. 

 

Und dann ging es los: Die Jugendlichen haben auf Weihnachtsmärken Waffeln gebacken und das Catering für Veranstaltungen an der Schule sowie einen Kuchenverkauf im Schulkiosk organisiert. Sie haben ein Fußballturnier veranstaltet, als Umzugshelfer gearbeitet und als Servicekräfte auf Firmen- und privaten Feiern.

 

„Die ganze Klasse hat zusammengeholfen, wir haben super funktioniert als Team“, sagen Hanna und Lucia. „Und als wir dann gesehen haben, dass wir die 4.000 Euro erreichen können, haben wir noch einige Last Minute Aktionen gestartet.“

 

Der Einsatz hat sich ausgezahlt. Nach den Prüfungen geht es für die Schülerinnen und Schüler jetzt nach Kroatien, wo sie eine Woche Strand und Meer genießen können.







Comments


bottom of page