• andreageisslitz

Ausflug der Grundstufe in die Eiszeit-Ausstellung im Rosenheimer Lokschuppen


Am Donnerstag den 10.11. startete die gesamte Grundstufe gleich in der Früh, nach Ankunft der Kinder, in zwei großen Reisebussen Richtung Rosenheim. Die Stimmung war freudig und aufgeregt und für viele Kinder war allein die Fahrt ein spannendes Erlebnis.


Sobald wir im Lokschuppen angekommen waren, trennten wir uns nach Jahrgangsstufen auf: die 1. und 3. Klässler begannen ihren Besuch der Ausstellung mit jeweils einem Führer. In den abgedunkelten Räumen bestaunten wir große Nachbildungen von Mammuts, Höhlenbären und anderen ausgestorbenen Tieren, Speerspitzen, Faustkeile, erste Musikinstrumente und das 30 000 Jahre alte Skelett eines Menschen. Wir befühlten kaltes Eis, hörten eindrucksvolle Geräusche und bekamen durch Videoanimationen eine Idee davon, wie die Landschaft und die Menschen damals aussahen und lebten.


Die 2. und 4. Klässler starteten mit einem Workshop, bei dem jedes Kind eine Steinplatte erhielt und mit Kohle und natürlichen Pigmenten ausprobieren konnte, wie Höhlenmalerei sich damals wohl anfühlte. Nach ca. einer Stunde wechselten dann die Kinder.


Die Zeit verging wie im Flug, der Ausflug hat allen sehr viel Spaß gemacht und die meisten von uns hätten bestimmt gerne noch mehr Zeit in der spannenden Ausstellung verbracht!